Platz des Friedens

Platz des Friedens (Foto: Undine Gellner)
Im Rosenhofpark ist ein Ort eingerichtet worden, wo man für die Opfer des Krieges in der Ukraine und anderswo eine Kerze anzünden und Gedanken und Gebete aufhängen kann.
Undine Gellner,
Krieg und Gewalt erschüttern immer wieder unsere Welt, zurzeit erreichen uns Schreckensbilder aus der Ukraine. Wir möchten unsere Betroffenheit und Solidarität mit den Opfern kriegerischer Aktionen, in der Ukraine und anderswo zum Ausdruck bringen.
Hier an diesem Ort gibt es die Gelegenheit – Sie können einfach einen Moment absitzen und ihre Gedanken zu den betroffenen Menschen schicken. Sie können sich miteinander austauschen. Sie können eine Kerze anzünden und ein Zeichen für den Frieden setzen. Sie können ihre Gedanken und Gebete notieren und an die Schnur hängen – und so schriftlich mit den Gedanken und Gebeten der anderen ins Gespräch kommen.
Wenn Sie helfen möchten: Das HEKS (Hilfswerk der evangelischen Kirchen der Schweiz) hat Partnerorganisationen vor Ort und organisiert Nothilfe in der Ukraine selbst und auch an den Grenzen für die Geflüchteten. Spendenkonto: PC 80-1115-1 mit dem Vermerk «Nothilfe Ukraine». Das HEKS kann damit auch Gelder der Glückskette beanspruchen, sodass Ihre Hilfe vervielfacht wird.
Spenden für die Ukraine sind zudem auch direkt an die Glückskette möglich, oder via Caritas und Schweizerisches Rotes Kreuz.
Angebote für die Unterbringung von Flüchtlingen können an die vom Kanton Zürich eigens dafür eingerichtete Anlaufstelle des kantonalen Sozialamtes gemeldet werden: ukraine@sa.zh.ch. Angebote für Wohnungen oder Häuser in Wädenswil nimmt auch die Abteilung Soziales entgegen: soziales@waedenswil.ch.
Kontakt: Pfrn. Undine Gellner, 044 680 41 48, undine.gellner@kirche-waedenswil.ch