Sorglos in der Weihnachtszeit

Einkauf (Foto: Lucien Spielmann)
Wer sein Ohr verschließt vor dem Schreien des Armen, wird selbst nicht erhört, wenn er um Hilfe ruft. (Spr 21,13)
Lucien Spielmann,
Die Weihnachtszeit naht und ein Fest der Gemeinschaft steht vor der Tür. Weihnachten ist aber insbesondere in dieser Zeit nicht für alle ein idyllisches Fest. Obwohl einem Bericht des SRF zufolge im Jahr 2020 total 95 Milliarden Franken vererbt wurden, sind hierzulande laut Bundesamt für Statistik von 2019 insgesamt 735'000 Menschen von Einkommensarmut betroffen. Wädenswil steht 2015 mit einem steuerbaren Einkommen von 859 Millionen Franken gut da. Dennoch sind hier auch junge Erwachsene von Armut betroffen und leben mitten unter uns. Der Jugendarbeit der reformierten Kirche ist dies bewusst und steht mit ihnen in Kontakt. Dank eines beherzten Budgets für Weihnachtsvergaben der Sozialdiakonie hatten wir die Möglichkeit, Menschen über die Festtage glücklich zu machen. Mit einer betroffenen Person haben wir uns daher vorgenommen, die Taschen in der Migros gemeinsam zu füllen. Weihnachten soll ein sorgloses Fest sein. Schön, dass wir als reformierte Kirche auch bei der jüngeren Generation einen Beitrag dafür leisten dürfen.