Stricken für «Wärme auf der Flucht»

Bild wird geladen...
Eigentlich wollten wir uns in diesen Tagen zum Strickkafi im Kirchgemeindehaus treffen und gemeinsam stricken. Das müssen wir leider verschieben, bis die Corona-Situation etwas entspannter ist. Wir möchten Euch aber ermutigen, gerade jetzt, wo wir so viel Zeit zu Hause verbringen, die Stricknadeln fleissig klappern zu lassen. Man kann dazu wunderbar schöne Musik- oder ein Hörbuch hören oder über einen Kopfhörer, mit den Händen an den Nadeln, sogar telefonieren.
Ihr wisst nicht, was Ihr stricken sollt? Ihr habt viel Restenwolle oder seid Anfängerinnen?
Dann strickt doch für die Aktion «Wärme auf der Flucht»! Aus einfachen bunten «Blätzli» von 20 x 20 cm gibt es Wolldecken für Mütter mit Babys in den Flüchtlingslagern in Syrien und Griechenland. Aber auch Halstücher, Mützen, Socken, Handschuhe für Erwachsene und Kinder jeden Alters werden gebraucht. Vorläufig behaltet Ihr fertige Sachen und Blätzli mal bei Euch. Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir alles sammeln und wo nötig noch fertigstellen und es fürs Projekt weiterleiten.
Die Aktion «Wärme auf der Flucht»
…. wurde von Nalin Petterson aus Zofingen ins Leben gerufen. Sie ist Projektleiterin für Hilfsgüter des Vereins "The Kite Project-A Swiss Social and Humanitarian Network". Der Verein unterstützt Menschen auf der Flucht in Syrien und in den Flüchlingslagern in Griechenland. Weitere Infos unter www.thekiteproject.org.
„Wärme auf der Flucht“ findet man als Facebook-Gruppe. Wer dieser FB-Gruppe beitritt, kommt in Kontakt mit anderen Strickerinnen, die für diese Aktion stricken.

Wir freuen uns, wenn Ihr dieses Projekt unterstützt und hoffen, dass der Verein seine Arbeit bald wieder uneingeschränkt wahrnehmen kann.

Wir Wünschen Euch viele kreative Stunden und hören gerne von Euren "Corona-Stirckideen".

Bis bald im Strickkafi!