Romeo & Julia – eine musikalische Liebesgeschichte mit Orgel und Klavier

Bild wird geladen...
Wenn Orgel und Klavier aufeinandertreffen, entsteht eine einzigartige symphonische Weite; die ideale Klangwelt um Musik rund um die tragischste Liebesgeschichte der Welt zur Aufführung zu bringen. Die ref. Kirche Wädenswil ist eine der wenigen Kirchen im Kanton, welche zwei hochwertige Instrumente bietet. Und die vielen hundert Sitzplätze ermöglichen einen coronakonformen Konzertgenuss für alle Musikliebhaberinnen und Musikliebhaber.
Freitag, 25. September 2020, 19 Uhr, ref. Kirche

Drei symphonische, spannungsgeladene Werke stehen auf dem Programm des Herbstkonzertes mit dem Duo i dill-isch. Überwältigende Glückseligkeit und abgrundtiefe Verzweiflung, spielerische Neckereien und fatale Kampfszenen, bedingungslose Liebe und unerbittlicher Hass stehen in dramatischem Wechsel miteinander. Pjotr Iljitsch Tschaikowsky führte mit seiner Fantasie-Ouvertüre zu „Romeo und Julia“ Shakespeares Theaterstück musikalisch so vollendet aus, dass es nach dieser ausdrucksstarken und konzentrierten Ouvertüre gar keiner Oper mehr bedurfte. Aus Sergej Prokofieffs Ballett-Suiten zu ‚Romeo und Julia’ hat Duo i dill-isch 5 Sätze ausgewählt. Die originelle Tonsprache und die fantasievolle Orchestrierung machen Prokofieffs Ballettmusik für das Orgel/Klavier-Duo besonders attraktiv. Leonard Bernstein versetzte die Handlung des Dramas für sein Musical West Side Story in die 50er Jahre nach New York. Die verfeindeten Familien sind hier zwei Gangs, die sich gnadenlose Strassenkämpfe liefern. Durch Songs wie Maria, Tonight oder America wurde das Musical weltbekannt.

Duo i dill-isch
Gerda Dillmann, Orgel und Andrea Isch, Klavier

Gerda Dillmann ist seit 10 Jahren Organistin in der Kirchgemeinde Thalwil und beehrt unsere Kirchgemeinde zusammen mit ihrer langjährigen Duopartnerin Andrea Isch. Im Zentrum des Repertoires von Duo i dill-isch stehen symphonischen Werke der Romantik und der Moderne.