Facebook

Aktuelle Berichte

Ursula Tolle

Ökumenischer FraueZmorge

20170818_205810(1)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>136</div><div class='bid' style='display:none;'>10966</div><div class='usr' style='display:none;'>47</div>

"Wie sehr sie frei leben soll"
Magdalena Burckhardt & Wibrandis Rosenblatt als Zeuginnen der Reformationszeit
In zwei Theaterszenen lässt die freischaffende Schauspielerin Barbara Müller-Zwygart das Schicksaal der Frauen anfangs des 16. Jahrhunderts erlebbar werden. Magdalena Burckhardt (ehemalige geflohene Ordensschwester) und Wibrandis Rosenblatt (Ehefrau des Basler Reformatoren Johannes Oekolampad) stellen sich den Herausforderungen dieser reformatorischen Umbruchszeit. Eine Zeit voller Ängste und Nöte. Diese Frauen stehen fürs Leben ein, um nicht in einer Opferhaltung zu erstarren, sondern handlungsfähig und lebendig zu bleiben. Passend zu diesem Anlass gibt es einen einfachen Zmorge. Frauen und Männer sind herzlich eingeladen. 30. Oktober, 9:00 Uhr im KGH. Anmeldungen: Ursula Tolle, 044 783 00 52 oder ursula.tolle@kirche-waedenswil.ch
Bereitgestellt: 15.09.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch