Facebook

Aktuelle Berichte

Salome Probst

Family Church - Underwägs, aber nid ällei!

IMG_7737<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>565</div><div class='bid' style='display:none;'>10901</div><div class='usr' style='display:none;'>253</div>

Etwas Neues beginnt, Schritte werden gewagt. Für die Unti- und alle anderen Kinder beginnt nach den langen Sommerferien wieder die Schul- und Chindsgizeit und Benjamin und Lennox wurden getauft. Das und noch viel mehr feierten wir in der Family Church vom 19. August.
Salome Probst,
Klar, wenn man noch so klein ist wie die beiden Täuflinge, ist da eigentlich immer jemand beiseite, der hilft. Später sieht das dann schon anders aus. Manchmal freut man sich auf das Neue, noch Unbekannte. Manchmal macht einem das aber auch ganz schön Angst.
Wie gut, wenn wir auch dann spüren dürfen, dass wir nicht alleine unterwegs sind. Da sind Menschen mit mir, die mir Mut machen, die mich trösten, die mich unterstützen und sich mit mir freuen, wenn mir etwas gelingt. Und ich selber kann ein solcher Begleiter, eine solche Begleiterin für andere sein!
Auch beim Besuch der Stationen war man nie alleine unterwegs – man traf sich bei der Oase, versuchte sich zu zweit im Dreibeinlauf, knetete mit anderen an der Energie-Esskugel oder bastelte sich am grossen und gut besuchten Tisch einen Anhänger für den Schlüsselbund oder das Chindsgitäschli, lief barfuss über Stock und Stein oder oder ...

Ein grosses Merçi an alle, die in irgendeiner Weise beim Gottesdienst oder der Teilete danach mitgeholfen haben!
Bereitgestellt: 20.08.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch