Facebook

Salome Probst

FamilyChurch im November - Landeplatz gesucht!

FamilyChurch<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>424</div><div class='bid' style='display:none;'>8624</div><div class='usr' style='display:none;'>253</div>

Landeplatz gesucht!
Wer da wohl wo landen möchte?
Salome Probst,
Dass wir an dieser FamilyChurch einige ganz besondere Gäste haben würden, wurde allerspätestens dann klar, als die ersten rhythmischen Klänge ertönten. Gut ein Dutzend Mädchen und Jungs spielten auf ihren selbstgemachten Cajatons und machten so richtig Stimmung. Die brauchte es denn auch, denn ein anderer Gast was alles andere als in Stimmung: genau! Angelina.

Der Jungengel kam wieder einmal zu spät in die himmlische Musiktherapiestunde beim Profimusiker Angelo. Und diesmal war sie so nahe am Wasser gebaut, dass die Tränen rollten was sie konnten. Angelina war völlig erledigt. Dafür gab es auch einen guten Grund. Bei vollem engelischen Einsatz hat sie niemand weder gesehen noch gehört, noch gespürt. Auf der Erde scheint es keinen Platz für Angelina zu geben.
Zum Glück schaut Angelo mit Angelina noch einmal genau hin und wirft vom Himmel einen Blick auf die Erde. Und, oh Wunder, alles wendet sich zum Guten. Sobald die Menschen eine Feder von Angelina finden, sozusagen einen himmlischen Gruss oder Wink, verändert sich etwas. Der Streit hört auf und man reicht sich die Hand und aus Angst wird Freude.
Freude kehrt dann auch bei Angelina ein. Ein ganz so schlechter Engel ist sie demnach nicht. Und sie staunt: die Menschen können sogar selber zu Engel werden!

Selbstverständlich drehte sich auch in den Werkstätten alles um Engel.
Engellebkuchen wurden verziert. Man wurde kurzerhand selber zum Engel und liess sich fotografieren. Engelkarten wurden gemacht und –memory gespielt. Und und und ...

Die Federn, die dann für alle vom Himmel fielen, verzauberten alle und liessen erahnen, wie nahe der Himmel der Erde ist.
Bereitgestellt: 14.11.2017     Besuche: 47 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch