sithela 17 - Gelungener Abschluss

sithela_2017-05-03_16-51-38_Aufführung<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>423</div><div class='bid' style='display:none;'>7036</div><div class='usr' style='display:none;'>23</div>

Der Drache ist besiegt – der Schrecken ist überwunden
25 Kinder und Jugendliche vom Sing- und Theaterlager zeigten mit Liedern und selber gedichteten Texten, wie man sich mutig und entschlossen einem gefährlichen Drachen entgegenstellt.
Erika Rusterholz
Sechs Ritter machen sich auf, um das Ungetüm zu vernichten. Ihre schwarzen Helme, Schutzschilde und Schwerter tauschen sie auf dem Weg gegen Hoffnung, Liebe und Vertrauen. Denn eine Waffenrüstung ist für dieses Unternehmen völlig wertlos. „Bammel hani, Panik und de Ggagg i de Hose“ – sie stellen sich trotz grosser Angst den Gefahren und gemeinsam haben sie es geschafft. Der schreckliche Drache, vor dem sich die ganze Stadt und alle Welt fürchtete, entpuppt sich zum Schluss als gefangene Liebe, die sich, in Ketten gelegt, wie ein Ungeheuer aufführt. Die Liebe wird befreit, der Drache ist besiegt und das Leben erwacht wieder. Die Kinder haben den Erwachsenen in lebensnahen Szenen gezeigt, dass man vielen „bösen Drachen“ besser mit Hoffnung, Liebe und Vertrauen begegnet als mit Waffen und Gewalt.

Die Kinder und Jugendlichen sangen die vielen Lieder, die sie vergangene Woche im Lager gelernt hatten, alle auswendig und ohne technische Unterstützung – und es klang grossartig! Vom Kanon im 5/4-Takt über den Rock’n’Roll bis zur Pop-Ballade: da waren ein paar richtige Ohrwürmer dabei, allesamt komponiert vom Regisseur Richard Wehrli. Musikalisch wurden die Sängerinnen und Sänger begleitet von Gallus Hächler am Flügel und Francesco Gasparini am Schlagzeug.
Esther Lenherr und Richard Wehrli sind schon ein bewährtes sithela-Leitungsteam, das die Kinder und Jugendlichen seit Jahren mit viel Inspiration und Fingerspitzengefühl anleitet und immer wieder zu berührenden Aufführungen führt. „Vertraue gä und Hoffnig gä hilft wiit, wänn Liebi über allem liit.“

Grosses Dankeschön an das gesamte Leitungsteam
Nachtrag zum obigen Bericht von Esther Lenherr, Lagerleitung
Allen voran dem Küchenteam Simona Kaspar und Werner Looser für die super feine Verpflegung und Fabienne Heitz für die ausgesucht leckeren Desserts!
Den Jungleitenden Ladina Augstin, Jerome Haldemann, Fabienne Heitz und Fadri Augustin für die tatkräftige Unterstützung beim Freizeitprogramm, Schoschana Kobelt für die inspirierende Stimmbildung und Richard Wehrli für die tollen Singspielideen, die wunderbaren Liedtexte, die ohrwurmigen Songs und das feine Anleiten im Theaterspiel.

» Lagerrückblick für Teilnehmende
Bereitgestellt: 05.05.2017     Besuche: 12 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch