Schatzsuche quer durch Wädenswil

1506-schatzsuche-schatzjäger m schatz<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>265</div><div class='bid' style='display:none;'>2898</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

1506-schatzsuche-schatzjäger m schatz

22 Kinder mit je einer erwachsenen Begleitperson machten sich am Samstag auf die Suche nach dem grossen Schatz. Es war ein weiteres Modul der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde für die 5.-7.Klässler. Ausgerüstet mit einem Smartphone galt es, immer neu die richtigen Koordinaten zu finden, um dem Schatz ein Stück näher zu kommen.
Dabei musste das exakte Versteck von jedem der 30 Posten mit Hilfe eines verschlüsselten Tipps und mit ein wenig Hirn und Phantasie gefunden werden. Die Teams fanden ihren Weg auf Vögeln in Bäumen, in Schaufenstern, Felsspalten, Telefonkabinen, Brunnen, Bächen und Briefkasten. Mal mussten sie einen QR-Code knacken, ein ander mal auf eine Combox anrufen. Wieder ein ander Mal konnten sie mit dem Druck in ein Rohr eine hilfreiche Stimme zum Sprechen bringen. Letztlich trafen sich alle Schatzsucher und Schatzsucherinnen im Stadtpark. Dort wurde die grosse goldene Schatzkiste dann auch gefunden und dort bekamen alle auch ein Schatzsucher-Diplom und eine kleine Erinnerung. Wenn man die gesammelten Buchstaben der Schatzjagd mit dem richtigen Code entschlüsselte, kam man auf den Schatz, für den es sich am meisten zu leben lohnt: Glaube, Liebe und Hoffnung.
Bereitgestellt: 07.06.2015     
aktualisiert mit kirchenweb.ch